Staatsministerin Kerstin Schreyer, MdL, besucht Bürgermeister Nafziger

Besuch Staatsministerin Schreyer

Die Landtagsabgeordnete Kerstin Schreyer hat dem Bürgermeister ihrer Stimmkreisgemeinde Planegg vor kurzem einen Besuch abgestattet.

Bei dem Gespräch im Rathaus berichtete Bürgermeister Nafziger von der bisher sehr konstruktiven Zusammenarbeit im Gemeinderat Planegg.  „Im Rat wird sehr gut und differenziert diskutiert, oft lassen sich die Räte durch gute Argumente umstimmen. Wir arbeiten bisher sehr positiv zum Wohle der Gemeinde zusammen, “ so Nafziger.

Zudem sprachen die beiden Politiker über die Corona-Krise. Obwohl die Corona-Pandemie die Gemeinde Planegg hart getroffen hat, blickt Bürgermeister Nafziger positiv in die Zukunft. Ein Lichtblick: Im September kann, nach langer Pause, wieder der Kulturbetrieb im Kupferhaus aufgenommen werden. Zuvor werden alle Oberflächen des Kupferhauses mit einem antiviralen Mittel bearbeitet, welches ein Jahr lang alle Viren abtötet, aber für den Menschen unbedenklich ist – die Erfindung einer in Planegg ansässigen Firma.

Kerstin Schreyer: „Die aktuell steigenden Neuinfektionszahlen sind besorgniserregend, wir müssen die Pandemie auch weiterhin streng im Blick halten. Positiv stimmen mich die Signale aus dem Gespräch in Planegg. Bürgermeister Nafziger hat mir glaubhaft versichert, dass Planegg funktionierende Strukturen geschaffen hat und, auch mit Schutzbekleidung, gut für eine mögliche zweite Welle gerüstet ist.“

drucken nach oben