Radsport Wolf unter neuer Leitung

Fahrrad Wolf ist eine Institution in Planegg - seit über 100 Jahren. Generationen von Planeggern haben hier ihre Räder gekauft und reparieren lassen. Jetzt haben die Brüder Wolf das Geschäft in jüngere Hände gelegt.

Radsport Wolf mit BGM Nafziger

Den Laden führt künftig Dirk Oswald (3. v. re.). Er hat das Geschäft der Brüder Wolf (2. und 3. v. li.) übernommen - für alle Seiten ein Glücksfall. Bürgermeister Hermann Nafziger gratulierte zur gelungenen Geschäftsnachfolge. In der Werkstatt schrauben künftig Basti Berle (li.) und Andreas Schweig (2.v.re.). 

 

 

"Der Zeitpunkt für eine Übergabe hat jetzt einfach gepasst," erklärt Robert Wolf, der gemeinsam mit seinem Bruder Thomas das Traditionsgeschäft in den letzten Jahrzehnten führte. Schon mit 15 Jahren bzw. 18 Jahren stiegen die Beiden in das Geschäft ihres Vaters ein, der bis zu seinem Tod das Regiment in der Fahrradwerkstatt in der Mathildenstrasse führte. Mit seinem blauen Kittel und seiner leicht gebeugten Haltung ist er vielen Einheimischen noch in guter Erinnerung, ein Bild in der neu-renovierten Werkstatt erinnert an ihn. Den Laden mit Rädern in allen Größen und Formen führte jahrzehntelang seine Frau (86) mit ihren Söhnen. Nun hat die Familie das Geschäft in neue Hände gelegt.

Über einen Vertreter erfuhr Dirk Oswald, der das Fahrradgeschäft Funsport in Martinsried erfolgreich führt, dass die Wolfs darüber nachdenken, sich aus dem Geschäft zurückzuziehen. "Ich hab mich aufs Rad gesetzt, bin nach Planegg gefahren und wir sind sehr schnell ins Gespräch gekommen." Offenbar passt es für beide Parteien, wie sich die Dinge inzwischen entwickelt haben.

Showroom gut gefüllt mit Rädern

Oswald wird die Kombination aus Laden und Werkstatt beibehalten. Er hat das Hinterhaus umgestaltet und die ehemalige Werkstatt in einen Showroom für E-Bikes, Trekkingräder aber auch normale Bikes und Kinderräder verwandelt. Räder im Gesamtwert von 600.000 Euro warten hier auf ihre Käuder - Oswald hatte sie noch rechtzeitig geordert, bevor der Markt völlig eingebrochen ist. "Wir haben jetzt eine sehr gute Auswahl auf Lager, die muss bis Weihnachten reichen, denn die Lieferanten haben nichts mehr zu bieten," so Oswald. Jeder, der sein Rad bei Radsport Wolf gekauft habe oder künftig kauft, dem werde bei ihm in der Werkstatt weiterhin schnell geholfen, versichert er. "Wenn wir Kapazitäten frei haben, kümmern wir uns auch um andere Fahrräder."

Dirk Oswald und Brüder WolfBike-Fitting geplant

Im Ladengeschäft an der Mathildenstrasse plant Oswald eine Bike-Fitting-Station einzurichten. Ende des Jahres wird es soweit sein, verriet er im Gespräch mit Bürgermeister Hermann Nafziger. Beim Kauf eines Rades ab 1200 Euro wird jeder Kunde auf Wunsch vermessen und bekommt so sein ideales Rad. Bike-Fitting auf hohem Niveau.

Mit seinen beiden Fahrradmechanikern Basti Berle und Andreas Schweig erhöht Oswald auch die Kapazität in der Fahrrad-Werkstatt. Schließlich mussten sich die beiden Wolf-Brüder um alle Geschäftsbelange kümmern. Nun sind zwei versierte Experten ausschließlich für den Werkstattbetrieb zuständig.

Traditionsname bleibt erhalten

Bürgermeister Hermann Nafziger gratulierte zur gelungenen Geschäftsübergabe und freute sich, dass der Traditionsname Wolf erhalten bleibt. Er dankte der Familie Wolf, die über Jahrzehnte verlässliche Arbeit geleistet habe und zur Institution in Planegg geworden sei. Dass es den beiden Brüdern jetzt langweilig werden könnte, verneinten die Beiden. "Jetzt können wir endlich selber noch mehr aufs Rad steigen und es nur mehr genießen," so Robert Wolf.

drucken nach oben