Podiumsdiskussion mit allen acht Bürgermeisterkandidaten am 21.02.2020

Der Münchner Merkur veranstaltet im Kupferhaus Planegg am Freitag, 21.02.2020, um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion mit allen acht Bürgermeisterkandidatinnen und Bürgermeisterkandidaten. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Andreas Deny, Leiter der Redaktion Würmtal, und Nicole Kalenda, der für Planegg zuständigen Redakteurin.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde beantworten die sechs Frauen und zwei Männer auf der Bühne Fragen. Und hier kommen Sie als Planegger Bürger ins Spiel: Sie können Ihre Fragen an die Bürgermeisterkandidaten an die Würmtal-Redaktion des Münchner Merkurs schicken. Bis einschließlich Sonntag, 16. Februar, haben Sie Zeit, Ihre Fragen loszuwerden: per E-Mail an nicole.kalenda@merkur-de oder per Post an Münchner Merkur Würmtal, Bahnhofstraße 7, 82152 Planegg, mit Nennung von Name und Adresse. Die Redaktion sichtet und bündelt die Zuschriften im Vorfeld.

Die Podiumsdiskussion im Kupferhaus ist eine Veranstaltung des Münchner Merkurs. Es besteht Garderobenpflicht. Einlass in den Saal ist ab 18.30 Uhr.

Plakat Podiumsdiskussion

Die Kommunalwahlen in Bayern 2020 finden am 15. März 2020 in allen Kommunen des Freistaat Bayern als Wahl der Gemeinde- und Landkreisvertretungen sowie in der überwiegenden Zahl der Gemeinden und Landkreise als Wahl der (Ober-)Bürgermeister und Landräte statt. Sollte im ersten Wahlgang bei der Wahl des Oberbürgermeisters/Bürgermeisters/Landrats keiner der Bewerber mehr als 50 % erreichen, so wird am 29. März in einer Stichwahl zwischen den beiden führenden Kandidaten erneut abgestimmt.

Insgesamt werden in den 71 Landkreisen, 25 kreisfreien Städten und über 2000 Gemeinden Bayerns rund 39.500 Mandate neu gewählt. 

In Planegg gibt es acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Amt des 1. Bürgermeisters. Bürgermeister Heinrich Hofmann kann aus Altersgründen nicht nochmal zur Wahl antreten.

Weitere Informationen zur Kommunalwahl finden Sie hier.

drucken nach oben