Höderlin trifft Stefan George, Herrmann Nafziger trifft Klaus Düthorn

Nach der Führung des Künstlers durch die Ausstellung im Archiv der Gemeinde entspann sich ein angeregtes Gespräch zwischen dem Bürgermeister und Klaus Düthorn. Von den Techniken der Lithographie und des Holzschnittes kam man zu den Kindheitserinnerungen Hermann Nafzigers, der viel mit Linolschnitt gearbeitet hat - und das Zeichnen mit Bleistift und Tusche immer noch liebt.

Ausstellung Archiv

Weiteres Kernthema im Gespräch der beiden war die griechische Mythologie, die vielen Werken Klaus Düthorns zugrunde liegt. Der 83jährige Künstler, der in Begleitung seiner Frau durch die Ausstellung führte, sprach fesselnd und interessant über die Bilder, den großen Unterschied zwischen schwarz-weiß Arbeiten im Gegensatz zum Gestalten in Farbe und den unterschiedlichen literarischen Themen, die seinen Bildern zu Grunde liegen.

Die Ausstellung ist noch bis zum 2. November im Archiv zu sehen. Am 21. Oktober wird auch Klaus Düthorn zwischen 17 und 19 Uhr nochmal anwesend sein!

drucken nach oben