Großes Interesse an Kinderstiefel-Rallye

389 Stiefel kamen bei der ersten Kinderstiefel-Rallye zusammen, die der Gewerbeverein "Wir in Planegg" zusammen mit der Gemeinde initiiert hatte. Eine vorweihnachtliche Aktion, die die Kinderaugen zum Leuchten gebracht hat.

Kinder Stiefel Aktion Weihnachten 2020

Die Kinder-Stiefel-Rallye in der Vorweihnachtszeit wurde mit diesem Flyer in vielen Geschäften und über die Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen der Gemeinde verbreitet.

 

"Wir freuen uns riesig, dass die Kinderstiefel-Rallye so gut von den Eltern angenommen wird," sagen Gewerbevereinsvorsitzender Giuliano Grandis und Wirtschaftsförderin Bärbel Zeller, die die neue vorweihnachtliche Aktion mit vielen freiwilligen Helfern seit Monaten vorbereitet haben . "Wir hätten nie gedacht, dass das beim ersten Mal gleich so einschlägt."

Bildergalerie Stiefelabgabe-Tag 

Grossansicht in neuem Fenster: Schlange bei Stiefelaktion 2020Gleich am Morgen bildeten sich Schlangen vor den beiden Christkindlmarktständen auf dem Vorplatz des Planegger Rathauses, die die Schuhe getrennt für die Ortetiele Planegg und Martinsried entgegennahmen. Eltern mit ihren kleinen Kindern wollten sichergehen, dass ihre Kleinen bei der Aktion mitmachen können. Manche Eltern hatten auch die Stiefel von befreundeten Kinder mit dabei.

So kamen 313 Stiefel von Planegger Kindern und 76 Stiefel von Martinsrieder Kindern zusammen, die der Nikolaus nun befüllen muss.

 

Bürgermeister stockt auf

Ursprünglich hatten die Initiatoren bekanntgegeben, dass sie nur 300 Stiefel entgegennehmen . "Wir gingen davon aus, dass es vielleicht im ersten Jahr höchstens 200 Stiefel sein würden," so Zeller. Umso überraschter waren die Organisatoren als der Strom an Eltern bis etwa 11.00 Uhr gar nicht mehr abriss. Besonders die Hütte, die die Planegger Stiefel entgegen nahm, war umlagert. Bürgermeister Nafziger kam mit den Eltern ins Gespräch und entschied spontan, dass kein Kind leer ausgehen dürfe. Die Mehrkosten, die der Nikolaus haben werde,  übernehme die Gemeinde gerne.

In Zeiten von Corona genossen es vor allem die kleinen Kinder, dem Nikolaus und seinen Helferinnen ihre Stiefel überreichen zu dürfen. Mit großen Kinderaugen und voller Erwartung gaben sie ihre Stiefel ab.

Wiederfinden können die Kinder ihre gefüllten Stiefel ab 07. Dezember in den Schaufenstern der Läden in ihren Ortsteilen. Eine Liste aller teilnehmenden Geschäfte als Wegweiser wird Anfang Dezember auf den Webseiten der Gemeinde und des Vereins veröffentlicht.

 

 

 

drucken nach oben