Gemeinderat besichtigt bei Abschlussfahrt Brenner Basistunnel

Abschlussfahrt Gemeinderat 2

Der Gemeinderat Planegg hat vom 18.-20.10.19 Klausen, die Partnerstadt von Planegg in Südtirol, im Rahmen seiner Abschlussfahrt besucht. Die Amtszeit des 25-köpfigen Gremiums neigt sich dem Ende zu, da im März 2020 in Bayern die Kommunalwahlen anstehen. „Die Abschlussfahrt hat dem Gemeinderat und den Amtsleitern, die mitgefahren sind, die Möglichkeit gegeben, die vergangenen fünf Jahre noch einmal gemeinsam Revue passieren zu lassen,“ so Bürgermeister Heinrich Hofmann, dessen Amtszeit sich ebenfalls dem Ende neigt, da er im März aus Altersgründen nicht noch einmal kandidieren kann. „Gerade mit ein bisschen räumlichem Abstand zu Planegg wurden da natürlich einige Anekdoten und Begebenheiten der letzten Jahre noch einmal ausgepackt und es wurde viel gelacht.“

Ein Höhepunkt der gemeinsamen Reise war eine exklusive Besichtigung des Brenner Basis Tunnels, die von der Bürgermeisterin von Klausen, Maria Gasser Fink, ermöglicht wurde, die auch Präsidentin der Beobachtungsstelle Brenner Basistunnel (BBT) ist. Nach einer beeindruckenden theoretischen Einführung in das Bauprojekt und den Baufortschritt konnten die Gemeinderatsmitglieder und Verwaltungsmitarbeiter in 1.000 Meter Tiefe, 2,5 Kilometer im Tunnelinneren, eine höchst imposante Baustelle besichtigen.

Der Brenner Basistunnel ist ein Eisenbahntunnel, der von Innsbruck bis nach Franzensfeste führt. Gemeinsam mit der bereits bestehenden Umfahrung Innsbruck erreicht er eine Länge von 64 km. Somit entsteht unter dem Brennerpass die derzeit längste unterirdische Eisenbahnverbindung der Welt. Eröffnet werden soll er 2026.

 

drucken nach oben