Erste Ladesäulen in Martinsried

Am Standort Röntgenstraße/Martinsplatz konnten am Donnerstag Bürgermeister Hermann Nafziger (Mitte), Martina Argyrakis (links), Mobilitätsbeauftragte der Gemeinde und Michael Valentine-Urbschat, Geschäftsführer der eze.network GmbH, eine der ersten neuen Ladesäulen im Gemeindegebiet präsentieren..

Ladesäule

Erste Ladesäulen in Planegg

Insgesamt sind sechs (Normal-)Ladesäulen mit jeweils 2 Stellplätzen fürs erste im Gemeindegebiet vorgesehen.

Die Standorte sind:

Röntgenstraße (am Martinsplatz)

Lochhamer Straße (auf Höhe Heinrich-Heine-Str.)

Behringstraße (vorm Lidl)

Die E-Ladesäule an der Fraunhoferstraße wurde am Mittwoch umgefahren und musste wieder abgebaut werden. Eine neue Ladesäule ist bestellt.

Als nächstes wird am Parkplatz Kupferhaus/Feodor-Lynen-Gymnasium eine Ladesäule installiert.

Die E-Ladesäule in der Bahnhofstraße vor der Münchner Bank wird noch ein bisschen auf sich warten lassen, da das Bayernwerk mit den Vorbereitungen zur Installation noch nicht fertig ist.

 

Das Laden kann mittels EC- und Kreditkarte erfolgen oder mit RFID-Karte, Apple und Google Pay.

Betreiber der Säulen ist die Firma Eze Network Gmbh, die bereits in Gräfelfing, Neuried, Gauting tätig ist. Dadurch wird ein einheitliches Ladenetz im Würmtal ermöglicht.

Alle Ladesäulen und der Tiefbau und Netzanschluss werden durch Bundesmittel im Förderprogramm „Ladeinfrastruktur vor Ort“ gefördert

drucken nach oben