Beisetzung für Altbürgermeister und Ehrenbürger Dr. Günther Schuppler am Samstag

Das Requiem und die anschließenden Trauerreden beginnen um 10 Uhr in der Pfarrkirche St. Elisabeth, die Beerdigung ist für 12 Uhr am Planegger Friedhof angesetzt. Das Kondolenzbuch liegt ab Freitag im Rathaus zu den Öffnungszeiten aus.

Collage Dr. Schuppler

 

Die Gemeinde Planegg nimmt in tiefer Trauer und Dankbarkeit Abschied

von ihrem ehemaligen 1. Bürgermeister, Ehrenbürger und langjährigen Gemeinderatsmitglied

 

Dr. Günther Schuppler

* 18.09.1932                            † 12.04.2022

 

Dr. Günther Schuppler hat als langjähriger Gemeinderat, 1. Bürgermeister und Ehrenbürger unsere Gemeinde

entscheidend geprägt. Leitmotive seines politischen Wirkens waren der Wohnungsbau und der Erwerb von Flächen

für verschiedenste Nutzungen. In seiner Amtszeit wurden der Marktplatz Planegg, zahlreiche Sozial- und

Altenwohnungen, das Einheimischenmodell an der Adolf-Butenandt-Straße und die zweite Dreifachturnhalle auf

dem Gelände am Feodor-Lynen-Gymnasium gebaut. Darüber hinaus wurde in seiner Amtszeit die Bahnhofstraße

um- und das Waaghäusl zu einer Jugendfreizeitstätte ausgebaut. Dr. Günther Schuppler war in zahlreichen Vereinen

auch als Vorstand aktiv, er war Mitbegründer der Volkshochschule im Wümtal, von Musica Sacra und des

Tennisclubs Neunerberg. Seiner Sudetendeutschen Landsmannschaft blieb er lebenslang eng verbunden.

Zudem war er Träger der kommunalen Verdienstmedaille des Freistaats Bayern sowie anderer Auszeichnungen.

In Planegg und Martinsried wurde er als Kommunalpolitiker sehr geschätzt.

 

Die Gemeinde Planegg ist Dr. Günther Schuppler zu großem Dank verpflichtet und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

Hermann Nafziger                             Judith Grimme                       Christine Hallinger

                       1. Bürgermeister                               2. Bürgermeisterin                 3. Bürgermeisterin

 

Stefan Schaudig
Geschäftsleiter

im Namen aller Beschäftigten

 

 

drucken nach oben