„Bücherzellen“ in Planegg und Martinsried eröffnet

Eröffnung Bücherzelle Planegg

Bürgermeister Nafziger mit der Bücherzelle in Planegg

Bürgermeister Nafziger hat die beiden neuen „Bücherzellen“ der Gemeinde Planegg eröffnet – alte Telefonzellen der Telekom, die die Gemeinde gekauft und zu öffentlichen Bücherschränken hat umbauen lassen. Zu diesem Zweck wurden die Zellen im Planegger blau lackiert, Regale wurden eingebaut und die Zellen wurden vor der Grundschule in Martinsried und unterhalb des Marktplatzes in Planegg neben der Tiefgarageneinfahrt aufgestellt. Die Idee zu den Bücherzellen stammt von der Grundschule Martinsried.

„Wir fanden das eine super Idee, die wir gern verwirklichen wollten. Mit unseren neuen Bücherzellen wollen wir ohne jegliche Formalität Literatur einfach zugänglich machen und zur Mitnahme anbieten“, so Bürgermeister Hermann Nafziger, der beide Bücherschränke heute offiziell aufgesperrt hat. „Wer ein Buch hat, das ihm gefallen hat, kann es gern ins Regal stellen, so dass es andere Menschen auch lesen können. Und er darf sich natürlich auch ein Buch mitnehmen, das ihm gefällt.“ Dieser „Büchertausch“ ist der grundlegende Gedanke hinter den Bücherzellen.

Die Gemeinde und die Grundschule Martinsried haben bereits einen kleinen Grundstock an Büchern in die Bücherzellen gestellt. Jetzt ist es an den Bürger*innen, mitzumachen, Bücher in die Regale zu stellen und auch Bücher mitzunehmen. Drei ehrenamtliche Bücherpatinnen haben sich bei der Gemeinde gemeldet, die regelmäßig in den Bücherzellen nach dem Rechten sehen werden, wofür die Gemeinde sehr dankbar ist. Bei Beschädigungen kontaktieren sie den gemeindlichen Betriebshof. Bei allen anderen Fragen wenden sie sich direkt ans Rathaus.

Es ist geplant, an Tagen wie der Freinacht, Silvester oder Fasching die Bücherzellen über Nacht zuzusperren. Abgesehen von diesen Tagen sollen die Bücherzellen frei zugänglich sein.

Gerade jetzt, wo die Büchereien wegen der angespannten Corona-Lage wieder schließen mussten, hofft die Gemeinde, dass die Bücherzellen ein gutes Angebot für Bürger*innen und Familien sind, die neuen Lesestoff benötigen. An beiden Standorten finden sich daher auch Kinderbücher in den unteren Regalen. An dieser Stelle wollen wir auch noch einmal darauf hinweisen, dass unsere Bücherei seit Anfang der Woche einen Abholservice anbietet, dies jedoch komplett unabhängig von den Bücherzellen. Alle Informationen hierzu finden Sie hier.

Eröffnung Bücherzelle MRD

Bürgermeister Hermann Nafziger, Bücherzellenpatin Marion Zettl, Konrektor Karl-Heinz Schmid  und Rektorin Margit Baran-Lander mit der neuen Bücherzelle in Martinsried

Und so funktionieren die Bücherzellen:

  • Die Bücherzelle kann jederzeit genutzt werden.
  • Man kann hier ein Buch, das einem gut gefallen hat, aussetzen und damit weitergeben.
  • Man kann sich ein Buch aussuchen.
  • Man kann es leihen und zurückbringen.
  • Man kann es aber auch behalten und ein anderes Buch an seiner Stelle in den Schrank stellen.
  • Wer zuhause ganz viele Bücher hat, die er bringen möchte, bringt bitte nur so viele, wie auch Bücher in die Regale hineingehen.
  • Wenn etwas kaputt ist, rufen Sie bitte unter der Telefonnummer 089/89926-135 an oder schreiben eine Mail an betriebshofsbuero@planegg.de.

Wer eine ehrenamtliche Patenschaft für eine Bücherzelle übernehmen möchte, kann gerne an gemeinde@planegg.de schreiben oder sich telefonisch unter der Telefonnummer 089/89926-226 melden.

Viel Spaß beim Schmökern und Lesen!

drucken nach oben