Ortsentwicklung

Fragebogen Brunnen OMM

Umfrageaktion zur Gestaltung des Brunnens in Martinsried

Einen Brunnen mit einer Skulptur und/oder Fontäne in der Ortsmitte – das wünschte sich die Martinsrieder Bevölkerung. Der Gemeinderat hat Ende Januar 2017 die entsprechende Planung in Auftrag gegeben. …mehr
Bahnhofsgestaltung Teaser

Neugestaltung des Bahnhofsgeländes

Anfang März 2016 hat der Gemeinderat beschlossen, diesen Entwurf des Architekturbüros Molenaar/Weber als Grundlage für die weitere Entwicklung des Bahnhofsareals heranzuziehen. Er sieht keine urbane Riegelbebauung vor, sondern setzt auf eine lockere Bebauung mit viel grünen Räumen. …mehr
Fassadengestaltung Bahnhof Bürger im Gespräch

Ausstellung: Fassadengestaltung am Bahnhof

Das Areal rund um den S-Bahnhof wird in den nächsten Jahren umgestaltet. Dabei soll ein Gebäudeensemble mit Wiedererkennungscharakter entstehen. Hier die Entwürfe für die künftige Fassadengestaltung im Rathausfoyer ausgestellt. …mehr
Bürgergutachten

Bürgergutachten für Planegg

Wie soll sich die Gemeinde Planegg entwickeln? Wie soll der Ort in ein paar Jahrzehnten aussehen? In einem viertägigen Workshop entwickelten 50 Planegger und Martinsrieder im Juli 2015 ein Bürgergutachten zur Ortsentwicklung. …mehr
Titelseite Masterplan MRD

Masterplan Ortsmitte Martinsried

Der strategische und gestalterische Entwicklungsplan für Martinsried zum Nachlesen. …mehr
Brunnen Martinsried

Brunnenwettbewerb für neue Ortsmitte Martinsried

Der Planegger Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 20.07.2017 über den Brunnenwettbewerb beraten. Der von der Fachjury favorisierte Entwurf von Herrn Thomas Kroiher wurde auch von der Mehrheit des Gemeinderates als Brunnen für die neue Ortsmitte in Martinsried beschlossen.Wie bei solchen Wettbewerbe …mehr
Logo Ortsentwicklung

Ortsentwicklungsplanung Planegg

Die Ortsentwicklung Planegg ist eine umfassende strategische Aufgabe, der sich die Gemeinde derzeit stellt. Zentraler Punkt hierbei ist es, alle Schlüsselakteure in gebührender Weise einzubinden und ihre Anliegen zu berücksichtigen. …mehr

drucken nach oben