Lernort Archiv

 

 

Studenten der LMU

PD Dr. Martin Ott, Historisches Seminar an der Ludwig Maximilians-Universität München Abteilung für Bayerische Geschichte, mit seinen Studenten zu Gast im Planegger Gemeindearchiv.

Im Rahmen seines Hauptseminars „Suburbia -  Die Vororte süddeutscher Großstädte des 20. Jahrhunderts" sollte die typische Quellenüberlieferung in kommunalen Archiven und die Möglichkeit der Geschichtskultur vor Ort thematisiert werden.

Kindergarten im Archiv  

Kindergartenkinder bei der aktiven Umsetzung des Themas „Heimat" mit Papier und Buntstiften in den Räumlichkeiten von Archiv & Galerie Planegg.

Bei Führungen durch die jeweiligen Ausstellungen bietet die Archivleitung stets ein interaktives Programm für Schulkassen und Vorschulkinder an. Auf spielerische Weise können die Kinder und Jugendlichen somit ein Ausstellungsthema erfassen, begreifen und erlebbar nachvollziehen.

Schüler FLG1  

Baron von Hirsch, zu Gast im Archiv, gibt Einblicke in Originaldokumente seiner Familiengeschichte. Schüler des Feodor-Lynen-Gymnasiums erstellten, in engmaschiger Zusammenarbeit mit dem Gemeindearchiv, ihre Facharbeiten zum Thema, Drittes Reich in Planegg.

Facharbeiten

Alle aus diesen Projekten entstandenen Facharbeiten sind im Archiv der Gemeinde Planegg einsehbar.

Schüler FLG2  

Schüler des Feodor-Lynen-Gymnasiums bei Recherchen zu ihren Facharbeiten.

Um die Ortsgeschichte stärker zu thematisieren lautete der Vorschlag des Archivs den Schwerpunkt der Arbeiten auf die Nachkriegszeit in Planegg zu legen.

Workshop Frauengeschichten  

Teilnehmerinnen des Workshops „Planegger Frauengeschichte(n)" bei der Arbeit.

Akribisches Arbeiten in den vorhandenen Akten und kriminalistische Fähigkeiten beim Zusammenfassen aller Details sind nötig, um Vergessenem auf die Spur zu kommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben