Hofmarksarchiv Planegg

Schloss

Da Planegg eine Hofmark war, befanden sich alle relevanten Aufzeichnungen über unseren Ort im Schlossarchiv und wurden durch die Schlossherrschaft verwaltet. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Adelsarchiv konfisziert und ins Stadtarchiv München ausgelagert. Erst nach Kriegsende kam es zu seinem rechtmäßigen Besitzer zurück.

Nach der Rückgabe an die Schlossbesitzer galt das Archiv lange Zeit als verschollen und tauchte erst überraschenderweise vor einigen Jahren, zur großen Freude aller Ortshistoriker, wieder auf. Dr. Hubert Freiherr von Hirsch übergab im April 2005 sein Adelsarchiv, unter Vorbehalt des Eigentums, dem Staatsarchiv München als Depot. Heute ist das Schlossarchiv Planegg im restaurierten Zustand dort einzusehen und zu Forschungszwecken zu benutzen.

Das Repertorium des Planegger Schlossarchivs können Sie auch gerne im Gemeindearchiv Planegg einsehen.

drucken nach oben