Ein Universum des Wissen

Wissenschaftliche Grundlagenforschung, Lehre, klinische Forschung und Technologieinnovation, zusammengeführt in einem einzigartigen Kompetenzzentrum: Wer sich als Wissenschaftler im naturwissenschaftlichen Bereich bewegt, dem ist der Standort Martinsried ein Begriff. Forscher, Gründer, Unternehmer und Angestellte nutzen die kurzen Wege und das enge Netzwerk, um den Erfolg zu ernten, der 1973 mit dem Bau des Max-Planck- Institutes für Neurobiologie gesät wurde.

 

Seither hat sich ein Biotechnologie-Standort entwickelt, der weltweit seinesgleichen sucht. Der Gedanke, einen Campus zu schaffen, um die Naturwissenschaften miteinander ins Gespräch zu bringen und eine fruchtbare Kooperation zu ermöglichen, ist in Martinsried Realität geworden.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Biotech in Bavaria 2017 2018 Titelseite blauAktuelle Zahlen zum Biotech-Standort Bayern finden Sie im
"Biotech in Bavaria - Report 2017/18".

 

In den beiden Max-Planck-Instituten für Biochemie und Neurobiologie betreiben rund 1?000 Wissenschaftler aus aller Herren Länder international renommierte Grundlagenforschung: ein Brainpool allererster Güte, wie die Fülle von Auszeichnungen zeigt, die dem Standort Martinsried in der Welt der Wissenschaft längst einen besonderen Klang verliehen hat.

 

In unmittelbarer Nachbarschaft hat sich die Ludwig-Maximilians- Universität mit den Fakultäten für Biologie, Pharmazie und Chemie angesiedelt. 1?800 Studierende leben und lernen auf dem weitläufigen, grünen Areal in Martinsried. Ab 2015 wird dieser einzigartige Wissensstandort durch das Biomedizinische Zentrum der LMU mit weiteren 2?000 Studenten ergänzt.

 

Mit der Gründung der Fördergesellschaft IZB durch den Freistaat Bayern, den Landkreis München und der Gemeinde Planegg wurde 1995 der entscheidende Schritt getan, um den Netzwerk- Gedanken logisch zu vollenden. Die Gesellschaft unterstützt die ansässigen Unternehmen und Start-ups bei Finanzierungen, betriebswirtschaftlichen Fragestellungen, Messebeteiligungen, der Suche nach geeigneten Kooperationspartnern, der Vermittlung im wissenschaftlichen Netzwerk und bei Umbauten. Inzwischen hat die IZB GmbH über 100 Firmengründungen begleitet und damit für ständigen Nachschub an innovativen, jungen und erfolgreichen Unternehmen im Bereich der Biotechnologie gesorgt.

 

 

drucken nach oben