Biotonne

Was kommt in die Biotonne?

Aus der Küche:

  • Obst-, Salat-, Gemüseabfälle
  • Schalen von Südfrüchten
  • Speisereste in haushaltsüblichen Mengen, auch Fisch, Fleisch, Knochen
  • verdorbene Lebensmittel
  • Eierschalen
  • Kaffeefilter, Teebeutel
  • Brot- und Gebäckreste

Aus dem Garten:

  • Topf- und Schnittblumen
  • Rasenschnitt (angetrocknet)
  • Wurzel- und Samenunkräuter
  • Laub
  • Moos
  • kranke Pflanzen
  • Fallobst
  • kleine Zweige (max. 1cm Durchmesser)

Sonstiges:

  • Küchenpapier
  • Zeitungspapier zum Einwickeln (kein Hochglanzpapier und keine Illustrierten)
  • Blumenerde
  • Holzspäne und Sägemehl von unbehandeltem Holz

 

Gartenabfälle in der Biotonne

Die Biotonne ist nur für Kleinmengen an Gartenabfällen gedacht. Bitte entsorgen Sie Mengen bis ca. 2m³ Grüngut kostenfrei über den gemeindlichen Wertstoffhof oder größere Mengen beispielsweise über die Firma Glück (nicht kostenfrei). Die Entsorgung der Gartenabfälle über die Biotonne ist eine sehr teure Angelegenheit. So kostet eine Gewichtstonne Bioabfall etwa dreimal soviel wie eine Gewichtstonne Grüngut. 

 

Weitere Informationen

Hier finden Sie eine Broschüre mit einer aktuellen Trennliste sowie interessante Informationen zur Biovergärungsanlage Kirchstockach. Dort werden die Planegger Bioabfälle zu Energie und Erde umgewandelt.


Broschüre mit Trennliste

Link zu Informationen über die Biovergärungsanlage Kirchstockach

 

Biotonne und Eigenkompostierung

Selbstverständlich soll die Biotonne die Eigenkompostierung nicht ersetzen, sondern sinnvoll ergänzen. Eine fachgerechte Kompostierung ist jedoch nicht in jedem Garten möglich. Zum einen bestehen hygienische Bedenken gegen die Kompostierung sämtlicher organischer Abfälle wie z.B. Fleisch- und Wurstreste oder gekochte Speiseabfälle, zum anderen reicht die Gartenfläche oftmals nicht aus, um den fertigen Kompost ohne Überdüngungsgefahr auszubringen. Bodenuntersuchungen, die durch das Landratsamt München vorgenommen wurden, zeigten leider, daß Gärten teilweise stark überdüngt sind. Die Ausbringungsmenge sollte pro Jahr 2-3 Liter pro m² bzw. 2-3 mm Höhe nicht überschreiten.

 

Tipps rund um die Biotonne

Standort:
Die Biotonne im Sommer an einen kühlen und schattigen Platz stellen; im Winter vor Frost schützen.
Pflege:
Legen Sie den Boden der Tonne mit Zeitungspapier oder Knüllpapier aus.
Waschen Sie die Biotonne bei Bedarf aus.
Befüllung:
Geben Sie möglichst nur gut abgetropfte Küchen- und angetrocknete Gartenabfälle in die Biotonne. Inhalt nicht verdichten.
Wickeln Sie Ihre organischen Küchenabfälle mit Zeitungspapier ein: Dies verhindert Madenbefall und Geruchsprobleme. Im Winter wird dadurch das festfrieren verhindert.
Halten Sie den Inhalt der Biotonne durch Zugabe von wasserbindendem Material (z.B. Eierkartons aus Papier) luftdurchlässig.
Benützen Sie bitte keine Plastiktüten zur Sammlung von Bioabfällen.

 

Abholtermine der Biotonne

Die braune Biotonne wird wöchentlich, in Abhängigkeit von der Straße montags oder dienstags geleert. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Biotonne am Leerungstag zugänglich ist. 

Am Montag:  
Adolf-Butenandt-Straße  
Altenheim  
Anton-Schneller-Straße  
Behringstraße  
Dompfaffweg  
Egenhofenstraße  
Elisabethweg  
Franz-Brugger-Straße  
Georgenstraße  
Gustl-Waldau-Straße  
Heimstättenallee  
Herzog-Wilhelm-Straße  
Hofmarkstraße (nördlich der Germeringer Str.)  
Hörwarthstraße  Hutfeldstraße  
Jörg-Tömlinger-Straße  
Josef-Beyerl-Straße  
Josef-Danzer-Straße  
Josef-von-Hirsch-Straße  
Kardinal-Faulhaber-Straße  
Karlstraße  
Karl-Valentin-Straße  
Kettelerstraße  
Kiem-Pauli-Straße  
Kleiberweg  
Kreuzwinkelstraße
Liesl-Karlstadt-Straße  
Luisenstraße  
Magdalenenweg  
Maria Eich  
Mathildenstraße (nördlich der Germeringer Str.)  
Meisenweg  
Nikolaus-Müller-Straße  
Otto-Pippel-Straße  
Pasinger Straße (nördlich der Germeringer Str.)  
Richard-Strauß-Straße  
Richard-Wagner-Straße  
Robert-Koch-Straße  
Rodanaweg  
Rotkehlchenweg  
Rudolfstraße  
Ruffiniallee  
Schubertstraße  
Schulangerweg   
Seitzstraße  
Semmelweisstraße  
Theodor-Körner-Straße  
Thomas-Diewald-Straße  
Thürheimstraße  
Veit-Lung-Straße  
Vertingerstraße  
Walter-Sartorius-Straße  
Wilhelm-Maier-Straße  
Zur Bergwiese  
Zweigstraße

Am Dienstag:    

der gesamte Ortsteil Martinsried  
sowie folgende Straßen in Planegg:  
Am Marktplatz  
Amtmannstraße  
Bahnhofstraße  
Bräuhausstraße  
Enzianweg  
Feodor-Lynen-Straße  
Fürstenrieder Straße  
Germeringer Straße  
Glockenblumenweg  
Gumstraße  
Heimgartenstraße  
Hofmarkstraße (südlich der Germeringer Str.)  
Hubertusstraße  
Im Grund  
Jahnstraße  
Kraillinger Straße  
Margaritenweg
Mathildenstraße(südlich der Germeringer Straße)  
Mühlfeldstraße  
Münchner Straße  
Noackstraße  
Pasinger Straße (südlich der Germeringer Str.)  
Poststraße  
Steinnelkenweg  
Tandlerschlucht  
Zeppelinstraße

 

 

drucken nach oben