Campus Martinsried

Luftbild Campus Martinsried

Von der Lehre über die Forschung zum erfolgreichen Start-up-Unternehmen - der Campus Martinsried ist zugleich Nährbodenund fruchtbarer Ertragsbringer für die klügsten Köpfe Europas im naturwissenschaftlichen Bereich.

 

In den beiden Max-Planck-Instituten für Biochemie und Neurobiologie betreiben rund 1000 Wissenschaftler aus aller Herren Länder seit den 70er-Jahren international renommierte Grundlagenforschung: ein Brainpool allererster Güte, wie die Fülle von Auszeichnungen zeigt, die dem Standort Martinsried in der Welt der Wissenschaft längst einen besonderen Klang verliehen hat.

 

In unmittelbarer Nachbarschaft hat sich die Ludwig-Maximilians-Universität mit den Fakultäten für Biologie, Pharmazie und Chemie angesiedelt. 1 800 Studenten leben und lernen auf dem weitläufigen, grünen Areal in Martinsried. Ab 2015 wird dieser einzigartige Wissensstandort durch das Biomedizinische Zentrum der LMU mit weiteren 2 000 Studenten ergänzt.

 

Zum Erfolgs- und Vorzeigemodell wurde der Campus Martinsried durch das Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB), das derzeit auf 25 000 m2 über 50 Start-up-Unternehmen aus dem Bereich Life Sciences perfekte Bedingungen bietet, um die vielversprechendsten Verfahren aus der Spitzenforschung zur Marktreife zu führen. Die Mischung aus Studenten, Wissenschaftlern und Unternehmern schafft eine besondere Atmosphäre, die Jeden in Bann zieht, der nach Martinsried kommt.

 

Der Campus Martinsried: Biotop für Gründer und fruchtbares Umfeld für innovative Unternehmen aus dem Bereich Life Science.

drucken nach oben