Archivalie November 2012

Archivalie November 2012

In der Serie „Die Archivalie des Monats“, die das Gemeindearchiv nun bereits seit fast einem Jahr den historisch interessierten Planeggern präsentiert, zeigen wir Ihnen eine Ehrentafel aus dem Nachlass der Soldaten- und Reservistengesellschaft Maria Eich. Die Abbildungen zeigen Kriegsteilnehmer des ersten Weltkrieges 1914-1918 aus Planegg. Manch einer der „alten Planegger“ wird hier noch möglicherweise seinen Vater oder Großvater entdecken können. (Im ersten Weltkrieg mussten 33 Soldaten ihr Leben lassen und vier Soldaten gelten als vermisst.)

Nachdem sich die Soldaten- und Reservistengesellschaft Maria Eich 2008 auflöste, konnte dieser Verein stolz auf 124 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken. Wilhelm Book, der Erste Vorsitzende des Vereins, musste sich aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt verabschieden. Leider fand sich kein Nachfolger. Er bedauerte dies sehr und begründete den Entschluss zur Auflösung des Vereins mit den Worten: 90 % unserer Mitglieder sind älter als 75 Jahre, deshalb können aus Altergründen eben viele so ein Amt nicht ausüben. Ein kontinuierlicher Mitgliederschwund machte die Auflösung des Vereins deshalb unabdingbar.

Erfreulicherweise konnte das Gemeindearchiv Planegg den Nachlass dieses Planegger Traditionsvereines übernehmen, archivgerecht bearbeiten und in seine Bestände eingliedern. Der Nachlass ist nun einsehbar und zu Forschungszwecken zugänglich.

                                                                                            

Auf der gezeigten Ehrentafel befinden sich folgende Personen:

1. Reihe von links nach rechts

P. Schader, Estermann, G. Bauer, M. Schwott, M. Holzer, I Ramsmeier, I. Ammer, A. Raab, W. Radauser, L. Rupp, I. Jäger, I. Mayr,

2. Reihe von links nach rechts

I. Brandmiller, K. Schamris, O. Estermann, I. Heizelmeier, I. Gabler, I. Böck, K. Guinin, I. Huber, F. Samer, G. Weichman, A. Lederer, S. Gratzl

3. Reihe von links nach rechts

I. Gröbl, I. Wohlfahrt, I. Kellerer, I. Wensauer, M. Schlittenbauer, A. Niklas, W. Sartorius, F. Mateon, S. Schmied, G. Sauter, I. Gratzl, F. Klotz

4. Reihe von links nach rechts

A. Ratzbichler, L. Lindhuber, I. Stemmer, A. Eisinger, M. Bergschneider, H. Herlinger, A. Scheidecker, I. Phaler, M. Wackerbauer, I. Hiendl, S. Fischer, G. Bauer

5. Reihe von links nach rechts

I. Höck, L. Schuhman, I. Blenk, A. Ramsmeier, I. Bergmoser, M. Heinzelmeier, G. Waldherr, F. Brugger, I. Sauter, P. Redl, I. Seewald, R. Schiklanz

6. Reihe von links nach rechts

I. Hölzl, L. Zenz, Fr. von Hirsch, G. Drexler, O. Seelmann, M. Lederer, M. Hotz, A. Bauer, G. Brugger, Ph. Freund, M. Üblacker, I. Hinkofer

 

Falls Sie im Besitz von historischen Fotos, Unterlagen, Briefen usw. des 1. und 2. Weltkrieges sind und diese gerne dem Gemeindearchiv Planegg vermachen wollen, wenden Sie sich bitte an die Leitung von Archiv&Galerie Planegg (Frau Klemt,Tel.89926/261,

E-mail klemt@planegg.de)

Die Archivalie des Monats ist wie immer im Original in unseren Archivräumen zu besichtigen. Wenn Sie mehr über die Planegger Geschichte und über unser Archiv erfahren wollen, freuen wir uns über einen Besuch zu den üblichen Öffnungszeiten. Barrierefreier Zugang.

Archiv&Galerie Planegg, Pasinger Str.22. Schauen Sie doch mal auf unserer Homepage unter Archiv&Galerie Planegg vorbei. Hier finden Sie viele interessante Informationen zur Planegger Ortsgeschichte.

drucken nach oben