Archivalie August 2012

Maria Eich

In unserer Serie „Die Archivalie des Monats" stellen wir Ihnen heute eine besonders schöne, altkolorierte Lithographie um 1840 vor. (Im Antiquariatshandel spricht man von „altkoloriert", wenn die Kolorierung bereits bei der Herstellung der Vorlage erfolgt). Es zeigt den bekannten Wallfahrtsort Maria Eich. Im Vordergrund des Bildes kommt dem Betrachter andächtig betend eine Wallfahrerprozession entgegen. Spielende Hunde tummeln sich auf der freien Rasenfläche und links im Bild kann man deutlich rastende Wanderer erkennen, die sich unter den schattigen Eichen ausruhen und verweilen. Im Hintergrund steht zentral die Kirche mit den umliegenden Nebengebäuden. Gut erkennbar sind auch in der rechten Bildhälfte die aufgebauten Verkaufsstände, an denen auf dem Vorplatz zur Kirche Waren anboten werden.

Die vorgestellte Lithographie stammt von einem anonymen Künstler und wurde in der Größe 20x26 cm angefertigt. Die Gemeinde Planegg konnte im Jahr 2000 diese einmalige Lithographie aus dem Kunstantiquariat Sichert erstehen und in die Sammlung des Gemäldearchivs einreihen.

Selbstverständlich können Sie unsere Archivalie des Monats auch im Original in unseren Archivräumen besichtigen. Wenn Sie mehr über die Planegger Geschichte und über unser Archiv erfahren wollen, freuen wir uns über einen Besuch zu den üblichen Öffnungszeiten.

Archiv&Galerie Planegg Pasinger Str. 22. Sie können sich auch gerne auf unserer Homepage über Archiv&Galerie Planegg informieren.

drucken nach oben