Sperrmüll

Sperrmüll kann in haushaltsüblichen Mengen kostenfrei über den Wertstoffhof Planegg entsorgt werden. Weiter gibt es für jeden Haushalt auch 2x im Jahr die Möglichkeit sperrige Gegenstände abholen zu lassen.

Sperrmüllsammlung der Gemeinde Planegg

Grundsätzliches:

Jeder Haushalt in der Gemeinde Planegg kann 2x jährlich eine Sperrmüllabholung (max. 2m³ Gesamtmenge) beantragen.
Die Abholung muss mittels Formular im Umweltamt beantragt werden. Das Formular erhalten Sie hier am Ende des Artikels, im Umweltamt und am Wertstoffhof
Nach der Bestellung setzt sich die Regenbogen Arbeit gGmbH telefonisch mit Ihnen bezüglich des Abholtermins in Verbindung. Die Abholung erfolgt i. d. R. innerhalb von 4 Wochen.
Der Sperrmüll muss gut sichtbar am Abfuhrtag ab 08.00 Uhr bereit gestellt werden.
Es wird eine Anfahrtsgebühr von 15 € erhoben. Für Altreifen werden zusätzliche Gebühren erhoben (ohne Felge 2,50 €/Stk, mit Felge 5,00 €/Stk.). Sie erhalten nach der Abholung eine Rechnung der Gemeinde Planegg.

Bereitstellung:

Die abzuholenden Abfälle bzw. Wertstoffe müssen rechtzeitig bereitgestellt werden
Es wird ab “Bordsteinkante“ abgeholt. Dies bedeutet, die Abfälle bzw. Wertstoffe müssen schnell und einfach von der Straße aus erreichbar sein. In der Regel ist dies der Gehsteig oder eine gut erreichbare Stelle am Grundstückseingang.
Mengen über 2 m³ werden nicht mitgenommen.
Nicht mitgenommene Abfälle bzw. Wertstoffe müssen unverzüglich wieder zurückgenommen werden. 

 Folgende Abfälle bzw. Wertstoffe werden abgeholt:

  • sperrigen Gegenständen wie z.B. Möbel, Matratzen, Türen und Fenster, größere Kunststoffgegenstände, große Teppiche (gerollt, nicht in Säcken), usw.
  • sperriges  Altmetall,
  • Elektronikschrott und Unterhaltungselektronik, wie z.B. Fernseher, DVD-CD-Player, Radiogeräte, PCs und Monitore, Mikrowellen, usw. 
  • Haushaltsgroßgeräte, wie Kühlschränke (keine gewerblichen Kühlgeräte), Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler, Herde.
  • in stabilen Säcken verpackte Alttextilien (max. 10 Säcke),
  • Bauschutt in Eimern (max. 5 Stk. a 10 Liter),
  • Altreifen (max. 2 Sätze),
  • große zerlegte Kartons, die aufgrund ihrer Größe nicht über die Papiertonne entsorgt werden können.

Folgende Abfälle bzw. Wertstoffe werden nicht abgeholt:

  • Haus- und Restmüll,
  • kleinteilige Papier-/Pappe-/Kartonabfälle
  • kleinteilige Eisen- und Metallteile,
  • Abfälle aus Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft (soweit sie nicht unter oben aufgeführtes Sammelgut fallen)
  • Gartenabfälle
  • loser Bauschutt
  • gefährliche Abfälle, wie Asbest, künstliche Mineralfasern, druckimprägniertes Holz, Problemabfälle (Lacke, Lösungsmittel,
  • Säuren Laugen, Pflanzenschutzmittel, etc.), usw.

 

Im Zweifelsfalle bestimmt die Gemeinde Planegg darüber, ob ein bestimmter Abfall im Rahmen der Sperrmüllsammlung mitgenommen wird.

 

Anmeldeformular Sperrmüllabholung

drucken nach oben